Den eigenen Stil finden

Farb- und Stilberatung

 

Machen Sie das Beste aus Ihrem Typ mit den passenden Farben, die optimal zu Ihrem Gesamterscheinungsbild (Hautton, Haar- und Augenfarbe) passen:

Stellen Sie fest, ob Ihnen grundsätzlich eher die kalt- oder die warmtonigen Farben besser stehen und Ihren Persönlichkeitstyp optimal zu Geltung bringen – unabhängig von gängigen Modediktaten der jeweiligen Saison.

 

Kurzüberblick: Wikipedia Farbtypenlehre

Warmtonig

Frühlingstyp

  • Heller Typ mit warmem (gelblichen bis goldenem) Hautton und Haarfarbe mit goldenen bis rötlichen Reflexen
  • Gut harmonierende Farben: Lindgrün, Frühlingsgrün, Champagner, Honig, Cognac, Türkis, Aquamarin, Apricot, Lachsrot, Hummerrot, Mohnrot, Gold

Herbsttyp

  • Gedeckter Typ mit warmem (elfenbeinfarbenem oder goldenem) Teint und rotbraunen, roten oder auch mittel- bis dunkelblonden Haaren mit goldenem Schimmer oder einem Honigton. Der Teint kann oft blass wirken, bräunt schlecht, schnell entsteht Sonnenbrand. Sommersprossen können vorkommen.
  • Gut harmonierende Farben: Rostrot, Kupferrot, Kastanienrot, Olivgrün, Tannengrün, Goldbeige, Camel, Rehbraun, Schokobraun, Senfgelb, Petrolblau, Kupfer

Kalttonig

Sommertyp

  • Blasser Typ mit kühlem (bläulich-rosigem) Hautton und Haarfarbe mit aschigen Reflexen
  • Gut harmonierende Farben: Jeansblau, Himmelblau, Silbergrau,Taupe, Mauve, Flieder, Lavendel, Rosétöne, Himbeerrot, Mintgrün, Schilfgrün, Platin

Wintertyp

  • Kontrastreicher Typ mit kühlem (bläulichem oder olivfarbenem) Hautton und oft dunklen, aschigen Haaren
  • Gut harmonierende Farben: Weiß, Schwarz, Pink, Magenta, Purpur, Kirschrot, Smaragdgrün, Chromgrün, Zitronengelb, Enzianblau, Royalblau, Nachtblau, Krokus, Violett, Eisfarben wie Eisblau, Eisrosé, Silber
  • Die meisten mediterranen, asiatischen und dunkelhäutigen Menschen gehören dem Wintertyp an“ (Farbtypenlehre – Wikipedia)
“Mode ist vergänglich, Stil niemals.”

Coco Chanel